SV Grün-Weiß Ferdinandshof 47 e. V.

Bezirksmeisterschaften U 12 04.03.2017 PDF Drucken E-Mail
Volleyball - Berichte

Am 04.03 2017 fanden in Bergen die Bezirksmeisterschaften der U 12 weiblich statt. Mit nur 5 Mädchen stellten wir uns der Aufgabe. Mit dem SC Neubrandenburg I, VC Stralsund II und VfL Bergen hatten wir eine schwere Vorrundenstaffel erwischt.

Obwohl wir sehr früh aufgestanden waren, zeigten wir uns gegen die groß gewachsenen Bergenener Mädchen von Anfang an hellwach und konnten jederzeit Paroli bieten. Gegen den späteren Turnierdritten verloren wir nur knapp 22:25 und 23:25. Da waren richtig gute Spielzüge zu sehen.

 

Gegen die beweglichen Mädchen des 1. VC Stralsund II konnten wir den 1. Satz 25:22 gewinnen. Der 2. Satz ging mit 25:17 an Stralsund. Hier, wie im 3. Satz, den wir auch verloren (10:15), wirkten wir etwas müde.

Nach einer Pause und Stärkung sah die Welt wieder anders aus. Gegen den späteren Turniersieger SC Neubrandenburg I zeigten wir, dass wir kämpfen können. Schnell hatte der Neubrandenburger Trainer wieder seine erste Mannschaft eingewechselt. Doch wir hielten prima mit, verloren aber am Ende doch (19:25 und 21:25).

So spielten wir in der Endrunde um die Plätze 5-7. Als wahrer Krimi entpuppte sich das nächste Spiel gegen Burg Stargard. Keine Mannschaft konnte sich im ersten Satz absetzen. Beide Mannschaften hatten abwechselnd Satzbälle. Am Ende gewannen wir 35:33 !!!. Der zweite Satz war eine Kopie des ersten. Aber gegen Ende konnten wir die Schwächen des Gegners besser ausnutzen und 25:22 gewinnen.

Als letzter Gegner stand uns nochmals Stralsund II gegenüber. Der 1. Satz ging mit 20:25 verloren, den zweiten Satz gewannen wir 25:22. Im Tie-Break wechselten wir mit einer Führung die Seiten, konnten die aber nicht halten und verloren 12:15.

Das bedeutete am Ende den 6. Platz. 1. Neubrandenburg I, 2. Stralsund I, 3. Bergen, 4. Neubrandenburg II, 5. Stralsund II, 7. Burg Stargard.

Es war ein harter, langer Tag. Erst 17.30 Uhr fuhren wir nach Hause. Die mitgereisten Eltern und Geschwister (vielen Dank fürs Fahren und Anfeuern) sahen eine Steigerung bei unseren Schützlingen von Wettkampf zu Wettkampf. Die Aufgaben werden immer sicherer. Das anfangs ungeliebte Baggern klappt schon richtig gut. Wir können auch 3 x spielen (zeigen wir immer wieder mal), kämpfen und erkämpften auch manch schon verloren geglaubten Ball. Wir können durchaus mit den stärksten Mannschaften dieser Runde mithalten. Weiter so, Mädels!

Ferdinandshof spielte mit: Eni Neumann (K), Lucie Krüger, Thalia Martin, Stacy Franzkowiak und Hermine Kase

 

Wer sich Fotos ansehen will, sollte hier klicken.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsoren Volleyball

Banner
Banner
Banner
Banner

Unsere Galerien

Banner
Banner

Besucherzähler

HeuteHeute3
GesternGestern4
WocheWoche40
MonatMonat134
GesamtGesamt149360